Calamiteitenkade (Terneuzen)

Calamiteitenkade (Terneuzen)

Terneuzen (Zeeuws-Vlaanderen)

  • Tiefe des Hafenbeckens: 300m

Beschreibung

Entdecken Sie den Jachthafen von Terneuzen am Scheldeboulevard.

Die Stadt Terneuzen hieß im 12. Jahrhundert „Ter Nose“ und findet sich in den Archiven erstmals 1325.

Von Terneuzen verlief der Wasserweg „Gentse Vaart“ in Richtung Gent. Mit der Genter Pazifikation kam die Stadt in die Hände der nördlichen Provinzen. Der heutige Terneuzener Markt war damals der Hafen, der bereits 1460 erwähnt wird. In diesem kleinen Hafen wurden Waren umgeschlagen und mit Treckschuten in Richtung Gent befördert. Die Gentse Vaart wurde genutzt bis 1583, als man den Kanal bei der Erweiterung der Festung Terneuzen sperrte. 1491 war das kleine Dorf – möglicherweise wegen seiner strategischen Lage an der Gentse Vaart – mit Festungsanlagen versehen worden. 1827 eröffnete man den Kanal Gent-Terneuzen und baute bei Terneuzen zwei Schleusenkammern. Mit diesem Kanal wuchs Terneuzen zu einer Handelsstadt von Format heran. Das heutige Terneuzen hat gut 55.000 Einwohner und ist damit die größte Gemeinde der Provinz Zeeland.

Kontakt

Adresse

Calamiteitenkade (Terneuzen)
  • Adresse
    Terneuzen

Environment

Lage

1500 meter
  • am Fluss/Kanal

Characteristics

Einrichtungen

  • Elecriciteitsaansluiting
  • Watertappunt

Beschreibung

300 m

Kennzeichen

  • Westerschelde
Binnengewässer