Kortrijk

Kortrijk hat sich in den vergangenen Jahren in rasantem Tempo zum Trendsetter an der Leie entwickelt. Die Neugestaltung der Kaimauern und der Bau von sieben neuen Brücken haben der Stadt und ihren Bewohnern den Fluss zurückgegeben. Die breiten, grünen Boulevards für Fußgänger und Radfahrer bringen den Menschen die Leie als Schlagader der Stadt wieder näher. Ein echter Gewinn werden ab April 2018 die tiefer gelegenen Leie-Ufer an den Broeltürmen sein. In Kombination mit einladenden Caféterrassen am Wasser entsteht so bei gutem Wetter ein wunderschöner Ort zum Verweilen. Ebenfalls am Wasser finden Sie auch das „Texture, Museum over Leie en Vlas“. In drei Räumen, eingerichtet in einem originalen Flachsversandhaus (1912), erfahren die Besucher Wissenswertes über die revolutionäre Entwicklung, die die Flachsindustrie in dieser Gegend in Gang gesetzt hat, und über ihren Einfluss bis zum heutigen Tag.

www.toerismekortrijk.be

Beginenhof

Überall in Kortrijk sind Spuren des mittelalterlichen Kulturerbes zu entdecken: die Broeltürme, der Belfried, die Liebfrauenkirche und die St.-Maartens-Kirche. Der St.-Elisabeth-Beginenhof von 1238 ist eine Ruheoase mitten in der Stadt und (gemeinsam mit anderen Beginenhöfen in Flandern) UNESCO-Weltkulturerbe. Der Beginenhof besteht aus 40 barocken Häusern und der gotischen Mattheuskapelle von 1464. Im neuen Erlebniszentrum wird man überraschend dynamisch und interaktiv durch die jahrhundertelange Geschichte geführt. Will man sich von der überwältigenden Schönheit erholen, geht man ins „Huis van de Grootjuffrouw“, ein gemütliches Café. www.toerismekortrijk.be

Einkaufsstad Kortrijk

Egal wie das Wetter ist, in Kortrijk kommt man bei einem Einkaufsbummel immer auf seine Kosten. 2011 wurde mitten in der lebendigen Einkaufs-/Fußgängerzone rund um die Lange Steenstraat das Einkaufszentrum K eröffnet, das mehr als 85 Geschäften mit einer Gesamtfläche von über 33.000 Quadratmetern ein Dach bietet. Neben den großen Ketten findet man in Kortrijk auch viele kleine Fachgeschäfte, in denen man Kleidung, Schuhe und Accessoires weniger bekannter Marken und Privatdesigner sowie hübsche Kleinigkeiten entdecken kann. Die Kortrijker Geschäfte haben regelmäßig abends länger geöffnet und Anfang Juni sowie Anfang September wird alljährlich ein großes Stadtfest veranstaltet.

www.toerismekortrijk.be